Sicherheit

Die (Säule) Säule beinhaltet (Beschreibung)

Die Säule für Sicherheit bietet einen Überblick über konzeptionelle Grundsätze, Best Practices und Fragen. Obligatorische Anleitungen zur Implementierung finden Sie im Whitepaper zur Säule der Sicherheit.

Konzeptionelle Grundsätze

Es gibt in der Cloud (Anzahl) konzeptionelle Grundsätze für (untere Säule):

Definition

Es gibt in der Cloud (Anzahl) Bereiche, in denen bewährte Methoden für (untere Säule) zur Anwendung kommen:

Vor der Entwicklung von Workloads ist es wichtig, geeignete Sicherheitsverfahren festzulegen. Sie müssen die einzelnen Prozesse steuern können. Wichtig ist auch, dass Sie Sicherheitsvorfälle erkennen, Ihre Systeme und Services schützen und die Vertraulichkeit und Integrität von Daten durch entsprechende Schutzmaßnahmen wahren können. Richten Sie ein gut definiertes und geübtes Verfahren ein, das es Ihnen ermöglicht, auf Sicherheitsvorfälle zu reagieren. Derartige Tools und Techniken sind unabdinglich, um Ihr Unternehmen vor finanziellen Verlusten zu schützen und gesetzliche Vorgaben zu erfüllen.

Das AWS-Modell der gemeinsamen Verantwortlichkeit ermöglicht Unternehmen, durch die Migration zur Cloud ihre Sicherheits- und Compliance-Ziele zu erfüllen. Dadurch, dass sich AWS um den physischen Schutz der Infrastruktur unserer Cloud-Services kümmert, können Sie sich als AWS-Kunden darauf fokussieren, mithilfe unserer Services Ihre Ziele zu erreichen. Sie haben in der AWS Cloud auch einen verbesserten Zugriff auf Sicherheitsdaten und können automatisch auf Sicherheitsereignisse reagieren.

Bewährte Methoden

Sicherheit

Um Ihren Workload sicher zu betreiben, müssen Sie auf jeden Sicherheitsbereich übergreifende bewährte Methoden anwenden. Nutzen Sie Anforderungen und Prozesse, die Sie in Operational Excellence definiert haben, auf Organisations- und Workload-Ebene, und wenden Sie sie auf alle Bereiche an.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit AWS- und Branchenempfehlungen sowie Bedrohungsinformationen, um Ihr Bedrohungsmodell und Ihre Kontrollziele weiterzuentwickeln. Durch die Automatisierung von Sicherheitsprozessen, Tests und Validierung können Sie Ihre Sicherheitsvorgänge skalieren.

In den folgenden Fragen geht es um diese Überlegungen zu (untere Säule).

SEC 1: Wie können Sie Ihre Workload sicher betreiben?

In AWS empfehlen wir die Trennung verschiedener Workloads nach Konto basierend auf ihrer Funktion und Compliance- oder der Datensensibilität.

Identity and Access Management

Das Identity and Access Management ist ein wichtiger Bestandteil eines Informationssicherheitsprogramms. Es stellt sicher, dass nur autorisierte und authentifizierte Benutzer in dem von Ihnen gewünschten Umfang auf Ihre Ressourcen zugreifen können. Definieren Sie beispielsweise Prinzipien (d. h. Konten, Benutzer, Rollen und Services, die Aktionen in Ihrem Konto durchführen), erstellen Sie entsprechende Richtlinien, und implementieren Sie eine strenge Verwaltung von Anmeldeinformationen. Diese Elemente der Rechteverwaltung bilden die Grundlage der Authentifizierung und Autorisierung.

In AWS erfolgt die Rechteverwaltung primär durch AWS Identity and Access Management (IAM)-Service. Damit können Sie sowohl den Benutzerzugriff als auch den programmgesteuerten Zugriff auf AWS-Services und -Ressourcen steuern. Wenden Sie detaillierte Richtlinien an, um Benutzern, Gruppen, Rollen oder Ressourcen Berechtigungen zuzuweisen. Darüber hinaus können Sie die Verwendung starker Kennwörter erzwingen. Sie können deren Komplexität vorgeben, Wiederverwendungen vermeiden und Multi-Factor Authentication (MFA) nutzen. Sie haben die Möglichkeit, die Rechteverwaltung mit Ihrem Verzeichnisdienst zu verbinden. Wenn Sie Workloads haben, die Zugriff auf AWS erfordern, ermöglicht IAM diesen sicher durch Rollen, Instance-Profile, Identitätsverbund und temporäre Anmeldeinformationen.

In den folgenden Fragen geht es um diese Überlegungen zu (untere Säule).

SEC 2: Wie verwalten Sie Identitäten für Personen und Maschinen?
SEC 3: Wie verwalten Sie Berechtigungen für Personen und Maschinen?

Anmeldeinformationen dürfen nicht zwischen Benutzern oder Systemen weitergegeben werden. Der Benutzerzugriff sollten nach dem Prinzip der geringsten Rechte erfolgen, passwortgeschützt sein und nur mittels MFA möglich sein. Der programmgesteuerte Zugriff etwa durch API-Aufrufe von AWS-Services sollte mit eingeschränkten Berechtigungen und temporären Anmeldeinformationen erfolgen, die beispielsweise durch den AWS Security Token Service ausgegeben werden.

AWS bietet Ressourcen, die Ihnen das Identity and Access Management erleichtern. Mehr zu den Best Practices erfahren Sie in unseren praktischen Übungen zur Verwaltung von Anmeldeinformationen und Authentifizierung, zur Steuerung des menschlichen Zugriffs und zur Steuerung des programmgesteuerten Zugriffs.

Erkennung

Aufdeckende Kontrollen bieten Ihnen die Möglichkeit, potenzielle Sicherheitsbedrohungen oder -vorfälle zu erkennen. Die Kontrollmechanismen sind ein wesentlicher Bestandteil von Governance-Frameworks. Sie können zur Unterstützung von Qualitätssicherungsverfahren, zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben und Pflichten sowie zur Erkennung und Abwehr von Bedrohungen genutzt werden. Es gibt unterschiedliche Arten aufdeckender Kontrollen. Eine Bestandserfassung der Ressourcen und ihrer detaillierten Attribute trägt beispielsweise zu einer effektiveren Entscheidungsfindung (und Lebenszyklussteuerung) bei, wenn es darum geht, operative Ausgangswerte festzulegen. Sie können auch durch eine interne Prüfung der mit Informationssystemen verbundenen Steuerelemente sicherstellen, dass Ihre Verfahren den Richtlinien und Anforderungen entsprechen. Basierend auf definierten Bedingungen sind passende automatisierte Benachrichtigungen möglich. Diese Steuerelemente sind wichtige reaktive Faktoren, die es Ihrem Unternehmen ermöglichen, den Umfang anomaler Aktivitäten zu ermitteln und zu verstehen.

In AWS können Sie aufdeckende Kontrollen durch Verarbeitungsprotokolle, Ereignisse und Überwachungsfunktionen implementieren, die eine Prüfung, automatisierte Analyse und Benachrichtigung ermöglichen. Mit CloudTrail-Protokollen, AWS API-Aufrufen und CloudWatch können Sie Kennzahlen überwachen und Benachrichtigungen senden. Der Konfigurationsverlauf ist mit AWS Config einsehbar. Amazon GuardDuty ist ein verwalteter Service zur Bedrohungserkennung, der Ihre AWS-Konten und -Workloads zu deren Schutz fortlaufend auf böswillige oder unbefugte Verhaltensweisen überwacht. Mit Serviceprotokollen etwa von Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) können Sie Zugriffsanfragen protokollieren.

In den folgenden Fragen geht es um diese Überlegungen zu (untere Säule).

SEC 4: Wie erkennen und untersuchen Sie Sicherheitsereignisse?

Die Protokollverwaltung ist für eine Well-Architected-Workload wichtig, um so vielfältige Bereiche wie Sicherheit, Forensik sowie die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben abzudecken. Um potenzielle Sicherheitsvorfälle ermitteln zu können, müssen diese Protokolle analysiert und bei Bedarf entsprechende Maßnahmen ergriffen werden. AWS bietet Funktionen, die die Protokollverwaltung erleichtern. Sie können damit einen Lebenszyklus für die Datenaufbewahrung festlegen oder angeben, wo Daten gespeichert, archiviert oder schließlich gelöscht werden. Dies vereinfacht die vorhersehbare und zuverlässige Datenverarbeitung und senkt die Kosten.

Schutz der Infrastruktur

Zum Schutz der Infrastruktur sind Steuermethoden wie etwa eine tiefgreifende Abwehr erforderlich, um Best Practices sowie organisatorische und gesetzliche Verpflichtungen zu erfüllen. Die Nutzung dieser Methoden ist für erfolgreiche, kontinuierliche Betriebsabläufe sowohl in der Cloud als auch lokal ausschlaggebend.

AWS ermöglicht die Überprüfung zustandsbehafteter und zustandsloser Pakete. Sie können dafür wahlweise AWS-native Technologien oder im AWS Marketplace angebotene Partnerprodukte und -services nutzen. Amazon Virtual Private Cloud (Amazon VPC) wird empfohlen, um eine private, sichere und skalierbare Umgebung zu erstellen, in der Sie Ihre Topologie, einschließlich Gateways, Routing-Tabellen sowie öffentlichen und privaten Subnetzen definieren können.

In den folgenden Fragen geht es um diese Überlegungen zu (untere Säule).

SEC 5: Wie schützen Sie Ihre Netzwerkressourcen?
SEC 6: Wie schützen Sie Ihre Datenverarbeitungsressourcen?

Ungeachtet der Umgebung sollten mehrere Abwehrebenen vorhanden sein. Was den Schutz der Infrastruktur anbelangt, gelten viele der Konzepte und Methoden für Cloud- und lokale Modelle gleichermaßen. Das Erzwingen des Grenzschutzes, die Überwachung von Ein- und Ausgangspunkten sowie die umfassende Protokollierung, Überwachung und Benachrichtigung sind für einen effektiven Informationssicherheitsplan wichtig.

AWS-Kunden können die Konfiguration der Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) sowie von Amazon EC2 Container Service-Containern (Amazon ECS) und AWS Elastic Beanstalk-Instances anpassen oder härten und in einem unveränderlichen Amazon Machine Image (AMI) speichern. Dadurch erhalten alle neuen virtuellen Server (Instances), die mit diesem AMI gestartet werden, diese gehärtete Konfiguration. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie durch Auto Scaling oder manuell ausgelöst wurden.

Datenschutz

Vor der Entwicklung eines Systems sollten grundlegende Sicherheitspraktiken implementiert werden. Mittels Datenklassifizierung lassen sich beispielsweise organisatorische Daten nach Sensitivität kategorisieren. Die Verschlüsselung macht sie zudem für unbefugte Benutzer unleserlich. Derartige Tools und Techniken sind unabdinglich, um Ihr Unternehmen vor finanziellen Verlusten zu schützen und gesetzliche Vorgaben zu erfüllen.

In AWS erleichtern die folgenden Methoden den Datenschutz:

  • Als AWS-Kunde behalten Sie die vollständige Kontrolle über Ihre Daten.

  • AWS erleichtert Ihnen die Datenverschlüsselung und die Schlüsselverwaltung, einschließlich einer regulären Schlüsselrotation. Sie können diese auf einfache Weise selbst verwalten oder von AWS automatisieren lassen.

  • Sie haben Zugriff auf detaillierte Protokolle mit wichtigen Angaben etwa zu Dateizugriffen und -änderungen.

  • Die Speichersysteme von AWS zeichnen sich durch eine exzeptionelle Ausfallsicherheit aus. Amazon S3 Standard, S3 Standard-IA, S3 One Zone-IA und Amazon Glacier bieten beispielsweise eine einjährige Objektlanglebigkeit von 99,999999999 %. Dies entspricht einem jährlichen erwarteten Verlust von 0,000000001 % der Objekte.

  • Die Versionierung, die in ein umfassenderes Verfahren zur Datenlebenszyklusverwaltung eingebunden sein kann, bietet Schutz vor versehentlichen Überschreibungen, Löschungen und ähnlichen Gefahren.

  • AWS veranlasst niemals eine Verschiebung von Daten zwischen Regionen. Die in einer Region platzierten Inhalte bleiben in dieser Region, sofern Sie eine Verschiebung nicht ausdrücklich mithilfe einer Funktion oder eines Services veranlassen.

In den folgenden Fragen geht es um diese Überlegungen zu (untere Säule).

SEC 7: Wie klassifizieren Sie Ihre Daten?
SEC 8: Wie schützen Sie Ihre ruhenden Daten?
SEC 9: Wie schützen Sie Ihre Daten bei der Übertragung?

AWS bietet mehrere Möglichkeiten zur Verschlüsselung von Daten im Ruhezustand und während der Übertragung. Unsere Services enthalten Funktionen, die die Verschlüsselung Ihrer Daten erleichtern. Wir haben beispielsweise in Amazon S3 eine serverseitige Verschlüsselung (Server-Side Encryption, SSE) implementiert, die die Speicherung Ihrer Daten in verschlüsselter Form vereinfacht. Sie können auch das komplette Ver- und -Entschlüsselungsverfahren mit HTTPS (generell als SSL-Terminierung bekannt) mit Elastic Load Balancing (ELB) arrangieren.

Vorfallreaktion

Obwohl die präventiven und aufdeckenden Kontrollen mittlerweile extrem ausgereift sind, sollte Ihr Unternehmen dennoch Verfahren etablieren, um auf Sicherheitsvorfälle reagieren und mögliche Auswirkungen mindern zu können. Wie effektiv Ihre Teams bei einem Vorfall reagieren können, um Systeme zu isolieren oder zu bergen und Betriebsabläufe in einem bekanntermaßen funktionierenden Zustand wiederherzustellen, hängt stark von der Architektur des Workloads ab. Indem Sie sich mit entsprechenden Tools und Zugriffsmöglichkeiten auf Sicherheitsvorfälle vorbereiten und die Vorfallreaktion regelmäßig im Rahmen von Gamedays üben, stellen Sie eine zeitnahe Untersuchung und Wiederherstellung sicher.

In AWS erleichtern die folgenden Methoden eine effektive Reaktion auf Vorfälle:

  • Es ist eine detaillierte Protokollierung wichtiger Informationen etwa zu Dateizugriffen und -änderungen verfügbar.

  • Ereignisse können automatisch verarbeitet werden und Tools auslösen, die Reaktionen über AWS APIs automatisieren.

  • Sie können vorab mit AWS CloudFormation entsprechende Tools und einen "Reinraum" bereitstellen. Sie erhalten dadurch eine sichere, isolierte Umgebung für forensische Untersuchungen.

In den folgenden Fragen geht es um diese Überlegungen zu (untere Säule).

SEC 10: Wie können Sie Vorfälle voraussagen, darauf reagieren und diese beheben?

Wichtig ist, dass Sie eine Möglichkeit haben, Ihrem Sicherheitsteam für forensische Zwecke schnell Zugriff gewähren zu können. Automatisieren Sie sowohl die Isolation von Instances als auch die Erfassung von Daten und Zuständen.

Ressourcen

Werfen Sie einen Blick auf die folgenden Ressourcen, um mehr über unsere bewährten Methoden für (Säule) zu erfahren.

Security Pillar
AWS Cloud Security
AWS Compliance
AWS Security Blog
AWS Security Overview
AWS Security Best Practices
AWS Risk and Compliance
AWS Security State of the Union
Shared Responsibility Overview